Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Sexualforschung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sexualforschung · Nominativ Plural: Sexualforschungen
Aussprache
WorttrennungSe-xu-al-for-schung
WortzerlegungsexualForschung

Typische Verbindungen zu ›Sexualforschung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abteilung Gesellschaft Institut Universitätsklinik Universitätskrankenhaus sozialwissenschaftlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sexualforschung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sexualforschung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese vorherrschende Meinung aber ist dominierend in der Sexualforschung, die hauptsächlich von Männern betrieben wird.
Der Tagesspiegel, 14.07.2001
Die Sexualforschung ist nun auch in der Sowjetunion salonfähig geworden.
Die Zeit, 14.05.1976, Nr. 21
In der älteren Sexualforschung wurden masochistische Neigungen fälschlicherweise überwiegend den Frauen zugeschrieben.
o. A. [kk]: Masochismus. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [2000]
Sexualforschung wird nur finanziert und akzeptiert, wenn rasche Änderungen des Intimverhaltens gefordert und versprochen werden.
konkret, 1986
Der Stand der bisherigen Sexualforschung verrät eher etwas über den Zustand der Sexualforschung als über den der Sexualität - so möglicherweise auch die folgenden Ausführungen.
Wendt, Hermann: Sexualität. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 28493
Zitationshilfe
„Sexualforschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sexualforschung>, abgerufen am 24.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sexualforscher
sexualethisch
Sexualethik
Sexualerziehung
Sexualdelikt
Sexualhormon
Sexualhygiene
sexualisieren
Sexualisierung
Sexualität