Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sexualhormon, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sexualhormons · Nominativ Plural: Sexualhormone
Worttrennung Se-xu-al-hor-mon
Wortzerlegung sexual Hormon

Typische Verbindungen zu ›Sexualhormon‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sexualhormon‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sexualhormon‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das weibliche Sexualhormon kommt nur für die Behandlung von Frauen in Frage. [Süddeutsche Zeitung, 01.10.2002]
Ursache sei die entzündungshemmende Wirkung des Sexualhormons, glauben die Forscher. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.1999]
Langjährige Erfahrungen über den Einsatz von Sexualhormonen bei der Frau liegen vor. [Die Welt, 11.12.2000]
Die Sexualhormone beeinflussen ferner auch das sexuelle Verhalten der erwachsenen Männer und Frauen. [Süddeutsche Zeitung, 07.10.1994]
Schon bei einmaligem Konsum größerer Alkoholmengen läßt sich eine deutliche Verminderung des männlichen Sexualhormons im Blut nachweisen. [Feuerlein, Wilhelm u. Dittmar, Franz: Wenn Alkohol zum Problem wird, Stuttgart: Thieme 1978, S. 8]
Zitationshilfe
„Sexualhormon“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sexualhormon>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sexualforschung
Sexualforscher
Sexualethik
Sexualerziehung
Sexualdelikt
Sexualhygiene
Sexualisierung
Sexualität
Sexualkontakt
Sexualkriminalität