Sexualhormon, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungSe-xu-al-hor-mon (computergeneriert)
WortzerlegungsexualHormon

Typische Verbindungen zu ›Sexualhormon‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausschüttung Blut Doping Einnahme Gestagen Konzentration Produktion Progesteron Spiegel Substanz Testosteron Verabreichung Vergabe Wachstumshormon ausschütten beeinflussen dopen körpereigen künstlich muskelbildend männlich natürlich produzieren spritzen steuern synthetisch verabreichen weiblich Östrogen ähneln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sexualhormon‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sexualhormon‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das weibliche Sexualhormon kommt nur für die Behandlung von Frauen in Frage.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.2002
Langjährige Erfahrungen über den Einsatz von Sexualhormonen bei der Frau liegen vor.
Die Welt, 11.12.2000
Schon bei einmaligem Konsum größerer Alkoholmengen läßt sich eine deutliche Verminderung des männlichen Sexualhormons im Blut nachweisen.
Feuerlein, Wilhelm u. Dittmar, Franz: Wenn Alkohol zum Problem wird, Stuttgart: Thieme 1978, S. 8
Das Sexualhormon ist geschlechtsspezifisch und hemmt sogar das heterologe Geschlecht.
Forschungen und Fortschritte. Nachrichtenblatt der deutschen Wissenschaft und Technik, 1928, Nr. 10, Bd. 4
Diese Sexualhormone bewirken beim wachsenden Tier - aber auch beim trainierenden Sportler - eine Stimulation des Wachstums, hauptsächlich am Muskel.
o. A. [H. L.]: Hormone. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Zitationshilfe
„Sexualhormon“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sexualhormon>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sexualforschung
Sexualforscher
sexualethisch
Sexualethik
Sexualerziehung
Sexualhygiene
sexualisieren
Sexualisierung
Sexualität
Sexualkontakt