Sexualleben, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSe-xu-al-le-ben (computergeneriert)
WortzerlegungsexualLeben
eWDG, 1976

Bedeutung

sexuelles Leben, Geschlechtsleben

Thesaurus

Synonymgruppe
Geschlechtsleben · Sexleben · Sexualleben
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angeklagten Beeinträchtigungen Belgier Daten Details Einzelheiten Gegenstand Gesundheit Gewerkschaftszugehörigkeit Herkunft Störungen Tiere abwechslungsreiches aktives ausgefüllten ausschweifendes auswirkt beeinträchtigt befassen befragen befriedigendes bizarre erfülltes erörtert gesundes glückliches normales reges unbefriedigendes Überzeugungen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sexualleben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber er kann die schöne Frau mit dem aufregenden Sexualleben jetzt unmöglich unterbrechen, das wäre unhöflich.
Der Tagesspiegel, 30.12.2004
Die steht nämlich einem erfüllten Sexualleben viel mehr im Weg als vermeintliche körperliche Mängel.
Bild, 17.12.2003
Zur Erfüllung dieser Absichten wird die Einschränkung des Sexuallebens unvermeidlich.
Freud, Sigmund: Das Unbehagen in der Kultur, Wien: Internat. Psychoanalyt. Verl. 1930, S. 69
Von den mehr organischen Störungen des Sexuallebens soll hier nicht gesprochen werden.
Rafaeli, Max u. Le Mang, Erwin: Ueber die Liebe. In: Das große Aufklärungswerk für Braut- und Eheleute, Dresden: Buchversand Gutenberg o.J. 1933 [1927], S. 178
Ihre Beziehungen zum Sexualleben sind allerdings noch nicht völlig bewiesen, aber immerhin wahrscheinlich.
Buddenbrock, Wolfgang von: Das Liebesleben der Tiere, Bonn: Athenäum 1953, S. 98
Zitationshilfe
„Sexualleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sexualleben>, abgerufen am 23.05.2018.

Weitere Informationen …