Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sexuallockstoff, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sexuallockstoff(e)s · Nominativ Plural: Sexuallockstoffe
Worttrennung Se-xu-al-lock-stoff
Wortzerlegung sexual Lockstoff
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

leicht flüchtiger Duftstoff, der, vom Angehörigen eines Geschlechts abgegeben, der Anlockung und sexuellen Erregung eines Partners dient

Verwendungsbeispiele für ›Sexuallockstoff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Vermehrung soll gebremst werden durch gezielte Störung ihrer Sexuallockstoffe. [Die Zeit, 05.11.1998, Nr. 46]
Am besten erforscht dürften die Sexuallockstoffe sein, die von weiblichen Insekten abgegeben werden. [Die Zeit, 14.09.1990, Nr. 38]
Die neu entwickelte Falle fängt männliche und weibliche Tiere mit einem Sexuallockstoff. [Bild, 05.08.2004]
Ob es tatsächlich menschliche Pheromone gibt, und ob sie ähnlich wie bei Tieren als Sexuallockstoffe wirken, wird zur Zeit intensiv erforscht. [Süddeutsche Zeitung, 01.02.2000]
Männliche Motten können Sexuallockstoffe sehr genau orten, fanden Wissenschaftler der US‑amerikanischen Iowa State University heraus. [o. A.: KURZ UND BÜNDIG. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Zitationshilfe
„Sexuallockstoff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sexuallockstoff>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sexualleben
Sexualkunde
Sexualkriminalität
Sexualkontakt
Sexualität
Sexualmoral
Sexualmord
Sexualmörder
Sexualneurose
Sexualobjekt