Sexualobjekt, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSe-xu-al-ob-jekt
WortzerlegungsexualObjekt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Person, die zur Befriedigung sexueller Wünsche dient

Thesaurus

Synonymgruppe
Sexobjekt · Sexualobjekt

Typische Verbindungen
computergeneriert

benutzen bloß degradieren verfügbar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sexualobjekt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie kämpften auch dafür, nicht als Objekt, als Sexualobjekt, betrachtet zu werden.
Die Zeit, 08.03.2010, Nr. 10
Sie sind unser wirkliches Sexualobjekt geworden, das Objekt unseres Verlangens.
konkret, 1985
Die "Schönheit" und der "Reiz" sind ursprünglich Eigenschaften des Sexualobjekts.
Freud, Sigmund: Das Unbehagen in der Kultur, Wien: Internat. Psychoanalyt. Verl. 1930, S. 29
Frauen spannen in der Gemeinschaft von Basis-Männern von ihrer Rolle als Sexualobjekt endlich einmal aus.
Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann - Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 145
Die psychische Voraussetzung besteht in einer vorgängigen Wendung von der Realität zur Fantasie, einer Ersetzung realer Sexualobjekte durch fantasierte Stellvertreter infantiler Objekte.
Schuster, Peter: Neurose. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 24349
Zitationshilfe
„Sexualobjekt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sexualobjekt>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sexualneurose
Sexualmörder
Sexualmord
Sexualmoral
Sexuallockstoff
Sexualpädagoge
Sexualpädagogik
Sexualpartner
Sexualpathologie
sexualpathologisch