Sichelzellenanämie

Worttrennung Si-chel-zel-len-an-ämie · Si-chel-zel-len-anä-mie
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin schwere, erblich bedingte Anämie, bei der infolge von Störungen bei der Hämoglobinbildung die roten Blutkörperchen sichelförmig deformiert werden u. schließlich zugrunde gehen

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Sichelzellanämie · Sichelzellenanämie · Sichelzellkrankheit  ●  Drepanozytose  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Sichelzellenanämie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie leidet an der so genannten homozygoten Sichelzellenanämie, die in Mittelmeerländern verbreitet ist.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.2000
Das bekannteste Beispiel für die so genannte heterozygote Fitness ist das Gen für die Sichelzellenanämie.
Der Tagesspiegel, 31.03.2003
Das kleine Mädchen leidet an einer in Afrika verbreiteten erblichen Blutkörper-Anomalie (Sichelzellenanämie).
Süddeutsche Zeitung, 12.08.1994
Unter anderem fanden Wissenschaftliche Hinweise auf Malaria, auf eine Sichelzellenanämie, aber auch auf Knochenbrüche.
Die Zeit, 10.11.2013 (online)
Ein anderer Fall, der die Genwirkung auf molekularer Ebene zeigt, ist die Sichelzellenanämie des Menschen.
Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 179
Zitationshilfe
„Sichelzellenanämie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sichelzellenan%C3%A4mie>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sichelwagen
sicheln
Sichelmond
Sichelheft
sichelförmig
sicher
sicher wirkend
sichergehen
Sicherheit
Sicherheitsabstand