Sicherheitseinrichtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sicherheitseinrichtung · Nominativ Plural: Sicherheitseinrichtungen
WorttrennungSi-cher-heits-ein-rich-tung
WortzerlegungSicherheitEinrichtung
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Technik Technik oder Vorrichtung, die der Sicherheit von jmdm. oder etw. dient
Beispiele:
Statistisch ist der Schaden bei schwerem Diebstahl – also wenn zum Beispiel Sicherheitseinrichtungen überlistet oder Vitrinen geknackt werden – im Schnitt 396 Euro und damit das 25-fache des Werts von einfachem Ladendiebstahl. [Die Welt, 20.09.2017]
Profis kritisieren, dass manche billig angebotenen Alarmanlagen eher Spielzeuge als ernsthafte Sicherheitseinrichtungen sind. [Süddeutsche Zeitung, 05.08.2016]
Diese modernen Autos haben eine ganze Menge mehr an Sicherheitseinrichtungen, die es vor 20 Jahren nicht gab. [Die Zeit, 14.11.2013]
In vier Schweizer Straßentunneln sind die Sicherheitseinrichtungen nicht ausreichend. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.09.1999]
Das Schiff ist mit allen erforderlichen Sicherheitseinrichtungen versehen. [o. A.: Stapellauf des Marine-Segelschulschiffes »Gorch Fock« auf der Hamburger Werft Blohm & Voss, 03.05.1933, S.]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: technische Sicherheitseinrichtungen; fehlende, erforderliche, notwendige, vorgeschriebene Sicherheitseinrichtungen
in Präpositionalgruppe/-objekt: mit einer Sicherheitseinrichtung ausgestattet sein; über Sicherheitseinrichtungen verfügen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Sicherheitseinrichtungen an Bord
2.
Politik Behörde, Stelle, die für die Sicherheit zuständig ist
Beispiele:
Dem Bericht zufolge werden in China durchschnittlich 700.000 Internetnutzer täglich Opfer eines Online-Verbrechens. Öffentliche Sicherheitseinrichtungen hätten 2012 118.000 dieser Fälle untersucht, bei vielen davon gab es mehrere Opfer. [Der Standard, 29.01.2013]
Die weltweite Zusammenarbeit mit »Kollegen aller Sicherheitseinrichtungen« sei forciert worden. [Die Zeit, 24.07.2012]
Aufschlußreich war es, zu beobachten, wie die durch die Zeugenaussagen belasteten staatlichen Sicherheitseinrichtungen jeweils auf die Veröffentlichung reagierten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.12.2004]
3.
Bankwesen Vorsorge von Kreditinstituten, die der Absicherung von Spareinlagen ihrer Kunden dient
siehe auch Sicherungseinrichtung (1)
Beispiele:
Die Sicherheitseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken schützt die von den angeschlossenen Banken emittierten Spareinlagen und Inhaberschuldverschreibungen ohne betragliche Begrenzung zu 100 Prozent. [Der Standard, 17.03.2009]
Auch wenn es hierzulande den Einlagensicherungsfonds des Bankenverbandes und die Sicherheitseinrichtungen der Volks- und Raiffeisenbanken gibt und der Sparkassen, so ist jedoch vom Gesetzgeber her nur die Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro garantiert[…]. [Tagesgeld im Inland oder im Ausland anlegen?:, 06.06.2013, aufgerufen am 16.09.2018]
Eine zusätzlich zu der deutschen Sicherheitseinrichtung der öffentlichen Banken einzuzahlende Landesreserve ist vom Tisch. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.05.2004]

Typische Verbindungen zu ›Sicherheitseinrichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anlage Bord Mangel Verbesserung aktiv ausstatten automatisch besonder elektronisch erforderlich fehlend funktionieren installieren mangelnd modern passiv technisch verbessert verfügen vorgeschrieben vorhanden zusätzlich überprüfen üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sicherheitseinrichtung‹.

Zitationshilfe
„Sicherheitseinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sicherheitseinrichtung>, abgerufen am 23.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sicherheitsdienst
Sicherheitsdenken
Sicherheitsdebatte
Sicherheitscode
Sicherheitschef
Sicherheitseinstellung
Sicherheitsempfinden
Sicherheitsexperte
Sicherheitsfaden
Sicherheitsfaktor