Sicherheitslage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sicherheitslage · Nominativ Plural: Sicherheitslagen · wird selten im Plural verwendet
WorttrennungSi-cher-heits-la-ge
WortzerlegungSicherheitLage
Wahrig und ZDL, 2020

Bedeutung

bestehende Situation, (aktuelle) Lage bezüglich eines konkreten Risikos oder einer Bedrohung (an einem bestimmten Ort, in bestimmten Ländern, Kriegsregionen oder Krisengebieten)
Beispiele:
Wie die terroristischen Anschläge und Anschlagsversuche in den letzten beiden Jahren gezeigt haben, ist die Sicherheitslage in Deutschland sehr angespannt. [Bild am Sonntag, 31.12.2017, Nr. 53]
Der Bombenanschlag in [der afghanischen Hauptstadt] Kabul zeigt erneut die instabile Sicherheitslage, der die Bewohner schutzlos ausgeliefert sind. [Süddeutsche Zeitung, 01.06.2017]
Großbritannien hat sämtliche Diplomaten aus Syrien abgezogen und dies mit der Sicherheitslage begründet. [Der Standard, 01.03.2012]
In zwei Außenposten in der Provinz Baghlan südlich von Kunduz [einer afghanischen Provinz] informierte sich der Politiker über die Sicherheitslage vor Ort. [Spiegel, 05.03.2012 (online)]
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt Computer-Nutzer: Mit einer Entspannung der Sicherheitslage […] [sei] nicht zu rechnen, einige Trojaner seien sehr raffinert programmiert und nicht von jeder Virensoftware zu erkennen. [Spiegel, 22.05.2007 (online)]
Ein unzureichender Sicherheitsbegleiter verschlechtert die Sicherheitslage für den Gefährdeten eher. [Delius, Friedrich Christian: Ein Held der inneren Sicherheit, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1981, S. 71]
Die Vorgänge [islamistische Terroranschläge] in Paris hätten gezeigt, dass es »mobile Sicherheitslagen« geben könne, für deren Bewältigung »Fahndungskräfte im Nahbereich gebraucht werden«. [Die Welt, 21.03.2015] ungewöhnl. Pl.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine angespannte, schlechte, prekäre, veränderte, schwierige, instabile Sicherheitslage; die aktuelle, allgemeine Sicherheitslage
als Akkusativobjekt: die Sicherheitslage verbessern, einschätzen, stabilisieren, prüfen
in Präpositionalgruppe/-objekt: [jmdn., sich] über die Sicherheitslage informieren
als Aktiv-/Passivsubjekt: die Sicherheitslage verbessert, verschlechtert, verschärft sich
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Sicherheitslage im Land, in der Region, in der Haupstadt
als Genitivattribut: die Verbesserung, Verschlechterung, Einschätzung der Sicherheitslage

Typische Verbindungen zu ›Sicherheitslage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einsatzgebiet Neubewertung Sicherheitsgefühl Verbesserung Verschlechterung Verschärfung angespannt anspannen bedrohlich bessern desolat entspannen fragil instabil katastrophal labil objektiv prekär stabil stabilisieren verbessern verbessert verschlechtern verschlechternd verschlechtert verschärfen verschärft verändert zugespitzt zuspitzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sicherheitslage‹.

Zitationshilfe
„Sicherheitslage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sicherheitslage>, abgerufen am 23.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sicherheitskreis
Sicherheitskräfte
Sicherheitskraft
Sicherheitskonzept
Sicherheitskontrolle
Sicherheitslampe
Sicherheitsleistung
Sicherheitsloch
Sicherheitslücke
Sicherheitsmangel