Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sicherheitsseil, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sicherheitsseil(e)s · Nominativ Plural: Sicherheitsseile
Worttrennung Si-cher-heits-seil
Wortzerlegung Sicherheit Seil

Verwendungsbeispiele für ›Sicherheitsseil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Moment des Hinaustretens auf die Straße erscheint mir wie das Kappen eines Sicherheitsseils. [Die Welt, 14.07.2004]
Höher und höher stemmt er sich, immer wieder rutscht er am feuchten Felsen aus und fällt schwer ins Sicherheitsseil. [Süddeutsche Zeitung, 10.01.2004]
Heute reitet der metallene Regent, würdelos gestützt von Gerüst und Sicherheitsseilen, auf einem schnöden Betonklotz. [Süddeutsche Zeitung, 12.10.2002]
Jüngst hat die Firma von einem Messebauer den Auftrag erhalten, 180 Drahtseile zu Sicherheitsseilen umzufunktionieren. [Die Welt, 25.08.2004]
Das linke Vorderrad flog weg, das rechte Hinterrad hing nur noch von einem Sicherheitsseil gehalten, schlaff vom demolierten Ferrarichassis herunter. [Die Welt, 11.03.2000]
Zitationshilfe
„Sicherheitsseil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sicherheitsseil>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sicherheitsschwelle
Sicherheitsschlüssel
Sicherheitsschloss
Sicherheitsschleuse
Sicherheitsschiene
Sicherheitssprengstoff
Sicherheitsstaat
Sicherheitsstandard
Sicherheitsstrategie
Sicherheitsstruktur