Sickerstelle

Grammatik Substantiv
Worttrennung Si-cker-stel-le
Wortzerlegung sickernStelle
eWDG, 1976

Bedeutung

Stelle, an der etw. durchsickert
Beispiel:
Sickerstellen in Deichen, Dämmen abdichten

Typische Verbindungen zu ›Sickerstelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sickerstelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sickerstelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Druck auf die Dämme ist jedoch enorm, es gibt mehrere Sickerstellen.
Die Zeit, 07.06.2013 (online)
Der Wachdienst rund um die Uhr an möglichen Sickerstellen wurde aufgehoben, es gibt aber noch Kontrollen.
Bild, 30.08.2002
Don Fernando hatte als Generalsekretär auch diese Sickerstellen unter seiner Kontrolle.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 238
Auf der Auffahrt zur Autobahn München-Salzburg (A 8) waren zwei Sickerstellen festgestellt worden.
Süddeutsche Zeitung, 25.09.1998
Auch die Zahl der Sickerstellen hält sich in Grenzen, sagte Matthias Freude, Präsident des Landesumweltamtes, gestern dem Tagesspiegel.
Der Tagesspiegel, 23.08.2002
Zitationshilfe
„Sickerstelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sickerstelle>, abgerufen am 01.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sickerschacht
sickern
Sickergrube
Sickergas
Sickeranlage
Sickerverlust
Sickerwasser
Siddhanta
Sideboard
Sidekick