Sickerverlust, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Si-cker-ver-lust
Wortzerlegung sickernVerlust
eWDG, 1976

Bedeutung

durch Versickern entstandener Verlust
Beispiel:
Sickerverluste bei Bewässerungsgräben

Verwendungsbeispiel für ›Sickerverlust‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu groß seien die "Sickerverluste" durch Steuern und Abgaben, weil die Beschäftigten etwas auf die hohe Kante legen oder schlicht Waren aus dem Ausland kaufen.
Die Zeit, 19.01.1998, Nr. 03
Zitationshilfe
„Sickerverlust“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sickerverlust>, abgerufen am 18.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sickerstelle
Sickerschacht
sickern
Sickergrube
Sickergas
Sickerwasser
Siddhanta
Sideboard
Sidekick
sider-