Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sickerwasser, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Si-cker-was-ser
Wortzerlegung sickern Wasser
eWDG

Bedeutungen

1.
Geologie vorwiegend aus Niederschlägen stammendes Wasser, das durch die durchlässigen Erdschichten zum Grundwasser absickert
2.
bei Dämmen, Deichen, Talsperren unkontrolliert durchsickerndes Wasser
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

sickern · Sickerwasser
sickern Vb. ‘langsam und tropfenweise (ab)fließen’. Das im Dt. eine intensivierende Konsonantendoppelung aufweisende, zunächst mundartlich verbreitete, seit dem 18. Jh. auch literatursprachlich bezeugte Verb (neben versickern, 17. Jh.) steht wie nd. sīkern, aengl. sicerian ‘tröpfeln, rieseln’ iterativ neben den unter seihen (s. d.) dargestellten Formen, enthält jedoch wie seichen (s. d.) sowie mnd. sīk ‘sumpfige Niederung, Tümpel’, aengl. sīc, engl. (mundartlich) sike ‘Rinnsal, Bach, (sumpfiger) Graben’, anord. sīk ‘stehendes oder langsam fließendes Gewässer’ germ. k im Wurzelauslaut. – Sickerwasser n. ‘langsam in den Boden eindringendes Oberflächenwasser’ (19. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›Sickerwasser‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sickerwasser‹.

austreten belastet gelangen schadstoffhaltig

Verwendungsbeispiele für ›Sickerwasser‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier ist der Druck am höchsten, hier tritt zuerst Sickerwasser auf. [Süddeutsche Zeitung, 26.07.1997]
Motoren brummen, die Feuerwehr pumpt Sickerwasser in hohem Bogen zurück in die Elbe. [Die Zeit, 10.06.2013, Nr. 23]
Mit unserer Version haben wir die Kosten von 100 Mark pro Kubikmeter Sickerwasser auf weit unter 30 Mark gedrückt. [Süddeutsche Zeitung, 15.12.2001]
Trotz Überdachung mit Glasscheiben erreicht das Sickerwasser doch noch im Übermaß die nur notdürftig geschützten Pflanzen und bringt sie zum Faulen und Absterben. [Schacht, Wilhelm: Der Steingarten und seine Welt, Ludwigsburg: Ulmer 1953, S. 52]
Jahrzehntelang soll Sickerwasser abgepumpt, in riesigen Anlagen gereinigt und in die Flüsse geleitet werden. [Die Zeit, 07.06.1991, Nr. 24]
Zitationshilfe
„Sickerwasser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sickerwasser>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sickerverlust
Sickerstelle
Sickerschacht
Sickergrube
Sickergas
Siddhanta
Sideboard
Sidekick
Siderit
Siderografie