Siegesgöttin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Siegesgöttin · Nominativ Plural: Siegesgöttinnen
Worttrennung Sie-ges-göt-tin
Wortzerlegung SiegGöttin

Thesaurus

Synonymgruppe
Siegesgöttin  ●  Nike  griechisch · Victoria  römisch
Oberbegriffe
  • Gott · ↗Gottheit · göttliches Wesen · übernatürliches Wesen

Typische Verbindungen zu ›Siegesgöttin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Siegesgöttin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Siegesgöttin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sonst wäre die 35 Tonnen schwere Siegesgöttin sehr wahrscheinlich runtergestürzt.
Bild, 06.01.2006
Mit der in Bronze gegossenen Energie der Siegesgöttin über ihren Köpfen können sie nicht mithalten.
Die Zeit, 14.09.1979, Nr. 38
Als Göttin des Friedens wurde sie verschleppt, aber als sie 1814 wieder auf dem Tor aufgestellt wurde, fand sie sich in eine Siegesgöttin umgewandelt.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.1994
Auch die voranschreitende Siegesgöttin zeichnet sich durch ihre temperamentvolle Frische aus.
Francke, Alexander: Fünf Wochen im Osten der Vereinigten Staaten und Kanadas, Bern: A. Francke 1913, S. 93
Seit 1928 wird auf den Vorderseiten das Motiv der Siegesgöttin verwendet.
o. A. [oel]: Olympische Medaillen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Zitationshilfe
„Siegesgöttin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Siegesg%C3%B6ttin>, abgerufen am 20.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Siegesglocke
Siegesgewissheit
siegesgewiss
Siegesgeschrei
Siegesgebrüll
Siegesjubel
Siegeskranz
Siegeslärm
Siegeslauf
Siegeslorbeer