Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Siegesglocke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Siegesglocke · Nominativ Plural: Siegesglocken
Worttrennung Sie-ges-glo-cke
Wortzerlegung Sieg Glocke

Verwendungsbeispiele für ›Siegesglocke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Churchill habe eben die Siegesglocken zu früh läuten lassen und sei nunmehr gezwungen, die von ihm selbst geweckten Hoffnungen kräftig herabzumindern. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1942]]
Napoleon lässt in Leipzig von den verbündeten Sachsen schon die Siegesglocken läuten. [Die Zeit, 30.09.2013, Nr. 39]
Zitationshilfe
„Siegesglocke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Siegesglocke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Siegesgewissheit
Siegesgeschrei
Siegesgebrüll
Siegesfreude
Siegesfeier
Siegesgöttin
Siegesjubel
Siegeskranz
Siegeslauf
Siegeslorbeer