Siegeskranz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Siegeskranzes · Nominativ Plural: Siegeskränze
Worttrennung Sie-ges-kranz
Wortzerlegung SiegKranz
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu Siegerkranz

letzte Änderung:

Verwendungsbeispiele für ›Siegeskranz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Römische Imperatoren ließen sich aus seinen Zweigen den Siegeskranz flechten.
Die Zeit, 17.09.1993, Nr. 38
Beim Kreisturnfest des Bayerischen Turnerbundes in Straubing werden vier Siegeskränze errungen.
Süddeutsche Zeitung, 24.06.2004
In der bestimmenden Mittelnische hält der Adler, dessen Schwingen die Muschel ersetzen, den Siegeskranz mit dem Monogramm Christi.
Lehmann, A.: Malerei und Plastik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 5690
Den Siegeskranz als Kitharöde legte er vor der Augustusstatue nieder.
Wille, Günther: Nero. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 38503
Früher hätten sie übrigens »Heil dir im Siegeskranz« gesungen, dieselbe Melodie wie »God save the King«.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 249
Zitationshilfe
„Siegeskranz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Siegeskranz>, abgerufen am 07.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Siegesjubel
Siegesgöttin
Siegesglocke
Siegesgewissheit
siegesgewiss
Siegeslärm
Siegeslauf
Siegeslorbeer
Siegesmahl
Siegesmarsch