Siegesmonument

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSie-ges-mo-nu-ment

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rasputins vehementes Engagement gegen das gigantische Flußumleitungsprojekt aus Sibirien war ein Erfolg; Wosnesenskij brachte mit den Plan für ein monomanisches Siegesmonument zu Fall.
Die Zeit, 11.03.1988, Nr. 11
Auf dem Marktplatz steht das kleine Siegesmonument vom Kriege 70, ein Adler mit ausgebreiteten Schwingen, auf einem Steinsockel sitzend.
Heyking, Elisabeth von: Briefe, die ihn nicht erreichten. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 5947
Zu den Exponaten zählen Modelle von Wehranlagen, Gutshöfen, Schiffen und Reisewagen, ein Siegesmonument des Kaisers Augustus, Statuen, Mosaiken und Tafelsilber.
Süddeutsche Zeitung, 02.02.2000
Zitationshilfe
„Siegesmonument“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Siegesmonument>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Siegesmeldung
Siegesmarsch
Siegesmahl
Siegeslorbeer
Siegeslauf
Siegesmünze
Siegesnachricht
Siegespalme
Siegesparade
Siegespodest