Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Siegesruf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Siegesruf(e)s · Nominativ Plural: Siegesrufe
Worttrennung Sie-ges-ruf
Wortzerlegung Sieg Ruf

Verwendungsbeispiele für ›Siegesruf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er schrie und jubelte und gab mehrere Siegesrufe von sich ", berichtete sie. [Die Zeit, 18.07.2011, Nr. 29]
Die Siegesrufe, die Silvio Berlusconi, aber auch alle Medien noch am vorigen Montag angestimmt hatten, weil sie den Hochrechnungen der Meinungsforscher glaubten, verstummten jäh. [Die Zeit, 01.05.1995, Nr. 18]
Als man mich in das Haus gebracht und dort niedergelegt hatte, erscholl draußen der laute Siegesruf der Ogallallah. [May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 102]
Überhaupt läßt der Gesamtgewinn der Sozialisten von 1.6 Prozent die verkrampften Siegesrufe Craxis nicht sehr überzeugend wirken. [Die Zeit, 08.07.1983, Nr. 28]
Zitationshilfe
„Siegesruf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Siegesruf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Siegesrausch
Siegesprämie
Siegespreis
Siegespodest
Siegesparade
Siegesserie
Siegesstimmung
Siegessäule
Siegestaumel
Siegestor