Siegestor, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Siegestor(e)s · Nominativ Plural: Siegestore
Nebenform Siegtor · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Siegtor(e)s · Nominativ Plural: Siegtore
Aussprache 
Worttrennung Sie-ges-tor ● Sieg-tor
Wortzerlegung SiegTor1
eWDG, 1976

Bedeutung

Ballspiel
Beispiel:
das Siegestor (= das für den Sieg entscheidende Tor) schießen

Typische Verbindungen zu ›Siegestor‹, ›Siegtor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Boulevard Feldherrnhalle Großleinwand Leopoldstraße Ludwigstraße Löwe Münchner Odeonsplatz Quadriga Sanierung Schütze Werbung erzielen schießen verhüllt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Siegestor‹.

Verwendungsbeispiele für ›Siegestor‹, ›Siegtor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Entschluß zum Bau des Siegestores faßte Ludwig schon früh.
Süddeutsche Zeitung, 16.03.1996
Vor seinem Bauch schleppte der Schütze des Siegestores ein randvolles Weißbierglas.
Der Tagesspiegel, 30.05.2005
Daß man Sparwasser, den Schützen des Siegestores gegen die bundesrepublikanische Elf, auspfiff, zeugt nicht gerade von sportlichem Geist.
Die Zeit, 05.07.1974, Nr. 28
Nach dem Schlusspfiff in Madrid sperrte die Polizei den Boulevard Leopoldstraße nördlich des Siegestores, wo sich etwa 700 Fans versammelt hatten.
Die Zeit, 26.04.2012 (online)
Die teilweise Abtragung des Siegestores zur Verhinderung eines möglichen Einsturzes ist eine Vorarbeit für die Wiederinbetriebnahme dieser Strecke.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Zitationshilfe
„Siegestor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Siegestor>, abgerufen am 06.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Siegestaumel
Siegesstimmung
siegessicher
Siegesserie
Siegessäule
Siegestreffer
Siegestrophäe
Siegestrunk
siegestrunken
Siegeswille