Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Siegestreffer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Siegestreffers · Nominativ Plural: Siegestreffer
Nebenform Siegtreffer · Substantiv · Genitiv Singular: Siegtreffers · Nominativ Plural: Siegtreffer
Aussprache  [ˈziːgəsˌtʀɛfɐ] · [ˈziːktʀɛfɐ]
Worttrennung Sie-ges-tref-fer · Sieg-tref-fer
Wortzerlegung Sieg Treffer
eWDG

Bedeutung

Sport siehe auch Siegestor

Typische Verbindungen zu ›Siegestreffer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Siegestreffer‹ und ›Siegtreffer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Siegestreffer‹, ›Siegtreffer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch eine Viertelstunde vor Schluß erzielte Bernhard Winkler den Siegestreffer. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.1997]
So erzielte Wolfgang Feiersinger zwei Tage vor seinem Wechsel noch einen Siegestreffer für Salzburg in der Meisterschaft. [Süddeutsche Zeitung, 02.06.1997]
Der gerade erst 20 Jahre alt gewordene Vicente wirbelte Reals Hintermannschaft mächtig durcheinander und servierte Angulo bereits in der siebten Minute den Pass zum Siegestreffer. [Süddeutsche Zeitung, 27.08.2001]
Den Siegestreffer hat Dirk Flock erst in der 119. Minute erzielt. [Süddeutsche Zeitung, 24.08.1995]
Bei strömendem Regen erzielte der Ägypter Sabry in der 67. Minute den Siegestreffer. [Süddeutsche Zeitung, 03.04.2000]
Zitationshilfe
„Siegestreffer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Siegestreffer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Siegestor
Siegestaumel
Siegessäule
Siegesstimmung
Siegesserie
Siegestrophäe
Siegestrunk
Siegeswille
Siegeswillen
Siegeszeichen