Siegprämie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Siegprämie · Nominativ Plural: Siegprämien
WorttrennungSieg-prä-mie (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Antrittsgeld Anwärter Dollar Euro Gesamtdotierung Höhe Mark Preisgeld Startgeld ausgelobt aushandeln ausloben ausschütten auszahlen bescheren einstreichen entgangen eventuell kassieren satt schrauben sichern spenden stattlich streichen verdoppeln versüßen winken überweisen üppig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Siegprämie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Quartett sicherte sich damit eine Siegprämie von 100.000 kanadischen Dollar (80.000 Euro).
Die Zeit, 09.09.2012 (online)
Die Siegprämie von 100 000 Dollar wird Kraft zurückzahlen müssen.
Der Tagesspiegel, 12.11.2004
Wer einmal das Derby gewonnen hat, kassiert etwa 400000 Mark Siegprämie.
Bild, 21.07.1998
Da hilft es, Tausendmarkscheine in Höhe der Siegprämie an die Wand zu pinnen?
Der Spiegel, 17.08.1992
Dies läßt mich deutlicher erkennen als eine Siegprämie auf dem Bankkonto, wie gut ich es doch getroffen habe.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 11
Zitationshilfe
„Siegprämie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Siegprämie>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sieglos
Sieghaftigkeit
sieghaft
sieggewohnt
sieggekrönt
Siegpunkt
siegreich
Siegrune
Siegtor
Siegtreffer