Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Signallampe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Signallampe · Nominativ Plural: Signallampen
Aussprache 
Worttrennung Si-gnal-lam-pe · Sig-nal-lam-pe
Wortzerlegung Signal Lampe1
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die Signallampen an der Eisenbahnstrecke

Verwendungsbeispiele für ›Signallampe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben den Signallampen Rot, Gelb, Grün wird dann auch hier die Uhr laufen. [Die Welt, 29.09.2005]
Ich zeigte ihr, wohin die Abfälle für die grüne Tonne kommen, und erzählte von Jan und Alex und der Signallampe. [Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 257]
Der Beutel wäre mit einer Signallampe versehen gewesen, damit man ihn in der Nacht auch finden kann. [Der Spiegel, 23.05.1994]
Doch die roten Signallampen blinkten schon, die Türen schlossen sich, die Bahn fuhr los. [Der Tagesspiegel, 14.07.2003]
Die ganze Nacht sind sie mit der Signallampe in ihrem Tanzbunker rumgesprungen. [Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 255]
Zitationshilfe
„Signallampe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Signallampe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Signalkunst
Signalknopf
Signalkabel
Signalisierung
Signalisation
Signallaterne
Signalleine
Signallicht
Signalmast
Signalmunition