Signifikanz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Signifikanz · Nominativ Plural: Signifikanzen
Aussprache
WorttrennungSi-gni-fi-kanz · Sig-ni-fi-kanz
formal verwandt mitsignifikant
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich Bedeutsamkeit, Stellenwert, Erkennbarkeit
Beispiele:
Der Tod so vieler Unschuldiger gibt den Maßstäben des Lebens, der Überlebenden, eine neue Ordnung, die Aufregungen des Tages verlieren für eine Weile ihre Signifikanz. [Die Welt, 24.05.2017]
[…] es ist fast unmöglich, eine Live-Band zusammenzustellen, die die Signifikanz des typischen […] Sounds zustande bringt. [Neue Zürcher Zeitung, 12.10.2016]
Für [den Eishockeyspieler] Josi ist das Aufgebot eine Prestigeangelegenheit von nicht zu unterschätzender Signifikanz, denn sie bedeutet, dass der Abwehrspieler […] endgültig in […] der besten Liga der Welt angekommen ist. [Neue Zürcher Zeitung, 27.01.2016]
[…] Ende der sechziger Jahre hätte niemand an der historischen Signifikanz der Villa gezweifelt. [Spiegel, 10.03.2009 (online)]
Was bedeutet für die bildende Kunst die Wiedererkennbarkeit, die Signifikanz? [Die Zeit, 17.05.1985, Nr. 21]
2.
Statistik statistisch beobachtete Auffälligkeit, Aussagekraft (von Untersuchungsergebnissen oder statistischen Daten)
Beispiele:
Es wird [bei der Interpretation statistischer Daten] viel zu sehr auf die Signifikanz geschaut. Signifikanz heißt ja nur, dass ein Effekt nicht dem Zufall in die Schuhe geschoben werden kann. [Die Welt, 23.01.2017]
Die statistische Signifikanz des Signals ist mit 5,1 Standardabweichungen so gross, dass es selbst nach strengen Massgaben gerechtfertigt ist, von einer Entdeckung zu sprechen. [Neue Zürcher Zeitung, 11.02.2016]
Man benötige mehr Daten, um die Signifikanz der Ergebnisse zu erhöhen […]. [Spiegel, 18.06.2012 (online)]
Wissenschaftler arbeiten mit Zahlen und Statistiken über diese Zahlen. Aus statistischen Signifikanzen und Korrelationen von verschiedenen Messgrössen versuchen sie, Gesetzmässigkeiten abzuleiten. Sind diese Zahlen falsch oder auch nur genügend verfälscht, liegen sie entsprechend auch mit ihren Schlussfolgerungen daneben. Wo zwischen gewissen Werten eine Korrelation besteht, kann ein ursächlicher Zusammenhang (Kausalzusammenhang) zwar vermutet werden. Dieser ergibt sich daraus jedoch keinesfalls automatisch, sondern muss zuerst noch wissenschaftlich bewiesen werden, wobei auch geklärt werden muss, was Ursache und was Wirkung ist. [Was steckt wirklich hinter dem Klimawandel? (Teil 1), 01.12.2009, aufgerufen am 15.02.2017]
Wissenschaftler verweisen […] auf die fehlende statistische Signifikanz. [Süddeutsche Zeitung, 26.01.2002]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: die statistische Signifikanz [von etw.]

Thesaurus

Synonymgruppe
(Grad an) Interesse · ↗Ausmaß · ↗Aussagekraft · ↗Bedeutsamkeit · ↗Bedeutung · ↗Belang · ↗Dimension · ↗Geltung · ↗Gewicht · ↗Maßgeblichkeit · ↗Relevanz · Signifikanz · ↗Stellenwert · ↗Tragweite · ↗Wichtigkeit
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

statistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Signifikanz‹.

Zitationshilfe
„Signifikanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Signifikanz>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
signifikant
Signifié
Signifiant
Signierung
Signierstunde
Signifikanzniveau
Signifikanztest
Signifikat
Signifikation
signifikativ