Silbe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Silbe · Nominativ Plural: Silben
Aussprache
WorttrennungSil-be (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Silbe‹ als Erstglied: ↗Silbengelenk · ↗Silbenmaß · ↗Silbenrätsel · ↗Silbenschrift · ↗Silbentrennung · ↗Silbenträger
 ·  mit ›Silbe‹ als Letztglied: ↗Ableitungssilbe · ↗Endsilbe · ↗Nachsilbe · ↗Sprachsilbe · ↗Sprechsilbe · ↗Stammsilbe · ↗Tonsilbe · ↗Vorsilbe
 ·  formal verwandt mit: ↗dreisilbig · ↗einsilbig · ↗fünfsilbig · ↗zweisilbig
eWDG, 1976

Bedeutung

aus einem Vokal und einem oder mehreren Konsonanten oder nur aus einem Vokal bestehende kleinste sprachliche Einheit, die ein Wort oder einen Teil eines Wortes bildet
Beispiele:
eine betonte, unbetonte, kurze, lange Silbe
eine offene Silbe (= eine mit einem Vokal endende Silbe)
eine geschlossene Silbe (= eine mit einem Konsonanten endende Silbe)
das ist ein Wort mit zwei, vier Silben
die Silben zählen, messen, trennen
das Kind buchstabierte Silbe für Silbe
keine, nicht eine Silbekein Wort, nichts
Beispiele:
er sagte, wusste keine Silbe davon, glaubte ihnen keine Silbe
sie erzählten nicht eine Silbe von ihren Erlebnissen
etw. mit keiner Silbe erwähnen, verraten
er versteht keine Silbe (= nicht ein Wort) Deutsch
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Silbe f. ‘phonetisch-sprecherisch zusammengehörende Lautgruppe in einem Wort’, ahd. sillaba (8. Jh.), mhd. sillabe, silbe wird in den Klosterschulen entlehnt aus gleichbed. lat. syllaba, griech. syllabḗ (συλλαβή), eigentlich ‘das Zusammenfassen, das Zusammengefaßte’; zu griech. syllambánein (συλλαμβάνειν) ‘zusammennehmen, -fassen, -raffen’, aus griech. lambánein (λαμβάνειν) ‘fassen’ und ↗syn- (s. d.).

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Silbe [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Monem  fachspr. · ↗Morphem  fachspr. · ↗Plerem  fachspr. · ↗Wortbestandteil  ugs.
  • Silbenzeichen · Syllabogramm
  • Morigkeit · Silbengewicht
  • Endrand · ↗Koda · Silbenauslaut · Silbenende · Silbenkoda · Silbenschwanz
  • Anfangsrand · Silbenanfang · Silbenanlaut · Silbenansatz · Silbenkopf · onset
  • Nukleus · Silbengipfel · Silbenkern
  • Silbenfuge · ↗Silbengrenze · Silbenjunktur
  • Gelenk · ↗Silbengelenk · ambisilbischer Konsonant · ambisyllabischer Konsonant
  • Anschlusskorrelation · Silbenschnittkorrelation

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betonung Buchstabe Dehnung Hexachord Konsonant Laut Laute Nachname Silbe Stakkato Tonhöhe Versfuß Vokal Wörter betonen betont dehnen erwähnen gesprochen nachstehend sinnfrei sinnleer sinnlos unbetont verschlucken verschluckt vorletzt zerdehnen zerhacken zerlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Silbe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fast schreit sie die letzten Silben, wirbelt mit den Armen in der Luft.
Der Tagesspiegel, 05.03.2003
Jeder von zehn sinnlosen Silben war ein sinnvolles Wort zugeordnet, und diese Zuordnung mußten sie lernen.
Die Zeit, 24.11.1967, Nr. 47
Innerhalb eines Jahres brachte ich es bei einer Prüfung auf 180 Silben in der Minute.
Bergg, Franz: Ein Proletarierleben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 8844
Er sprach mit keiner Silbe von dem finsteren Walde, in dem man sich fürchten muß.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18548
Die Silbe mehr hätte das Wort freilich nicht anmutiger gemacht 88.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 5428
Zitationshilfe
„Silbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Silbe>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Silastikstrumpfhose
Silastikstrumpf
Silastiksocke
Silastiksöckchen
Silastikpullover
Silbenbau
Silbendehnung
Silbengelenk
Silbengrenze
Silbenlänge