Silberbeschlag

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSil-ber-be-schlag
WortzerlegungSilberBeschlag1
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
ein altes Buch mit kostbarem Silberbeschlag

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daraus holte er einen eleganten schwarzen Ebenholzkasten mit Silberbeschlägen hervor.
Courths-Mahler, Hedwig: Ich lasse dich nicht, Augsburg: Weltbild Verl. 1992 [1912], S. 148
Der Hollywoodstar trug einen schwarzen Anzug mit weißem Hemd und handgefertigte Lederstiefel mit Silberbeschlägen an den Spitzen und Absätzen.
Die Welt, 16.02.2002
Einbände von weißem Leder, Plüsch oder Samt mit Gold- und Silberbeschlägen und Goldschnitt verstoßen durchaus nicht gegen den Takt.
Schramm, Hermine [d.i. Meißner, Hermine]: Das richtige Benehmen in der Familie, in der Gesellschaft und im öffentlichen Leben. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 6611
Zitationshilfe
„Silberbeschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Silberbeschlag>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Silberbergwerk
Silberbecher
Silberbatzen
silberbärtig
Silberbart
silberbeschlagen
Silberbesteck
silberbestickt
silberbetreßt
Silberbisam