Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Silbertanne, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Silbertanne · Nominativ Plural: Silbertannen
Worttrennung Sil-ber-tan-ne
Wortzerlegung Silber Tanne

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Edel-Tanne · Edeltanne · Pazifische Edel-Tanne · Silbertanne
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Silbertanne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lange hat er seinen dritten Sohn, die Silbertanne, nicht überlebt, kaum ein Jahr später hat sich der allmächtige Abbruchunternehmer ganz oben auch meinen Vater genehmigt. [Süddeutsche Zeitung, 12.05.2001]
Scharf setzen sich die dunklen Silbertannen und die schwarzen Bogenlampen vom Schönbrunner Gelb der einstigen Zarenresidenz ab. [Die Zeit, 06.11.1981, Nr. 46]
Zedern und Silbertannen geben gelegentlich den Blick frei auf das Tal, hinunter auf Nuoro. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.1997]
Hier haben Sie die Auswahl zwischen Rotfichte, Nordmanntanne, Kiefer oder edler Silbertanne. [Bild, 11.12.2000]
Bei Mohr – einer anerkannten Markenbaumschule seit 25 Jahren – haben Sie dann die Auswahl zwischen Rotfichte, Nordmanntanne, Kiefer oder edler Silbertanne. [Bild, 10.12.1999]
Zitationshilfe
„Silbertanne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Silbertanne>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Silbertablett
Silberstück
Silbersträhne
Silberstrich
Silberstreifen am Horizont
Silberton
Silbertresse
Silbervogel
Silberware
Silberweide