Silvesterscherz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSil-ves-ter-scherz
eWDG, 1976

Bedeutung

besonders komischer Spaß, der während einer Silvesterfeier gemacht wird
Beispiel:
ein Silvesterscherz folgte dem anderen
übertragen
Beispiel:
das soll wohl ein Silvesterscherz sein? (= das soll wohl nur ein Scherz sein, das kann nicht ernsthaft gemeint sein?)

Verwendungsbeispiele für ›Silvesterscherz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer freilich einen Silvesterscherz zu Lasten der Bundesbank machen will, nimmt dies besser erst gar nicht zur Kenntnis.
Der Spiegel, 11.01.1982
Sonst läuft er Gefahr, daß seine großen Versprechungen als bloße Silvesterscherze enthüllt werden.
Die Zeit, 27.01.1992, Nr. 04
Sie erklärten, daß es sich um einen Silvesterscherz gehandelt habe, bei dem Georg Reimann ein Kleid seiner Schwester angezogen habe.
Friedländer, Hugo: Ein Liebesdrama im Berliner Tiergarten. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1921], S. 8095
Beabsichtigt war die Komplettierung eines Weihnachtsmärchens für Kinder zum Gebrauch in Opernhäusern, gewonnen wurde ein fulminanter Silvesterscherz für Erwachsene.
Die Zeit, 27.12.1968, Nr. 52
In Berlin nannte man früher in gewissen Kreisen den Zylinderhut Silvesterpauke, was auf den üblen Silvesterscherz zurückging, anderen Leuten den Zylinder einzubeulen.
Die Welt, 29.12.2003
Zitationshilfe
„Silvesterscherz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Silvesterscherz>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Silvesterpunsch
Silvesterpfannkuchen
Silvesterparty
Silvesternacht
Silvesterlauf
SIM
SIM-Karte
Simandl
Simarre
simatisch