Simpel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSim-pel
Grundformsimpel
Wortbildung mit ›Simpel‹ als Erstglied: ↗simpelhaft
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

einfältiger, beschränkter Mensch; Einfaltspinsel
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

simpel · Simpel · Simplex · simplifizieren
simpel Adj. ‘einfach, einfältig’, spätmhd. simpel, entlehnt aus afrz. simple ‘einfach, schlicht, freundlich, bescheiden, arglos, einfältig’, das auf lat. simplex ‘aus einem Teil bestehend, einfach’, moralisch ‘schlicht, offen’ beruht. Das anfangs wertneutral gebrauchte Adjektiv steht bald in geringschätzigem Sinne für ‘anspruchslos, banal, geistig unbedarft’. Entsprechend substantiviert Simpel m. ‘argloser, einfältiger Mensch, Dummkopf’ (17. Jh.). Simplex n. in der Sprachwissenschaft ‘nicht zusammengesetztes, nicht präfigiertes oder abgeleitetes Wort’ (18. Jh.), älter in der Heilkunde ‘nicht vermischtes (Natur)heilmittel’ (16./17. Jh.), dazu Simplicist ‘wer sich auf Kräuter und Wurzeln versteht’ (17. Jh.), vgl. mlat. simplex medicina und medicamentum simplex. simplifizieren Vb. ‘vereinfachen’ (18. Jh.), frz. simplifier; vgl. spätlat. simplicāre, mlat. simplificari.

Thesaurus

Synonymgruppe
Kleingeist · ↗Tor  ●  armer Tropf  veraltend · ↗Einfaltspinsel  ugs. · ↗Esel  ugs. · ↗Idiot  ugs. · ↗Kamel  ugs. · Simpel  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Dämlack · Halbgescheiter · Minderbemittelter · ↗Tölpel  ●  ↗Dummerjan  veraltet · ↗Dummkopf  Hauptform · Gonzo  abwertend · ('ne) hohle Nuss  ugs. · (eine) geistige Null  ugs. · Armer im Geiste (bibl.)  geh. · ↗Armleuchter  ugs. · Bekloppter  ugs. · Blitzbirne  ugs., ironisch · ↗Blödel  ugs. · Blödi  ugs. · ↗Blödian  ugs. · ↗Blödmann  ugs. · ↗Dackel  ugs., schwäbisch, abwertend · Denkzwerg  ugs. · ↗Depp  ugs. · Dolm  ugs., österr. · Dulli  ugs. · ↗Dummbart(el)  ugs. · ↗Dummrian  ugs. · ↗Dumpfbacke  ugs. · Dumpfbatz  derb · ↗Dussel  ugs. · ↗Dödel  derb · Dösbaddel  ugs., norddeutsch · ↗Döskopp  ugs., norddeutsch · Eierkopp  ugs., norddeutsch · Eiernacken  ugs. · ↗Einfaltspinsel  ugs. · ↗Esel  ugs. · ↗Flachpfeife  ugs. · ↗Flachwichser  vulg. · ↗Flitzpiepe  ugs., abwertend · Halbdackel  derb, schwäbisch, stark abwertend · Hein Blöd  ugs., regional · ↗Heini  ugs., veraltet · ↗Hirni  ugs. · ↗Hohlbirne  ugs. · ↗Hohlfigur  ugs. · ↗Hohlkopf  ugs. · ↗Holzkopf  ugs. · ↗Honk  ugs. · ↗Hornochse  ugs. · ↗Horst  ugs. · ↗Idiot  derb · ↗Klappspaten  ugs. · ↗Knallcharge  geh. · Knallidiot  ugs. · ↗Knallkopf  ugs. · ↗Kretin  geh., franz. · ↗Lapp  derb, österr. · ↗Napfsülze  ugs. · ↗Narr  geh. · ↗Niete  ugs., fig. · Nullchecker  ugs., jugendsprachlich · Pannemann  ugs. · ↗Pappnase  ugs. · Pfeifenwichs(er)  vulg. · ↗Piesepampel  ugs. · ↗Rindvieh  ugs. · Sacklpicker  ugs., österr. · ↗Schnellmerker  ugs., ironisch · ↗Schwachkopf  ugs. · ↗Schwachmat  ugs. · Spacko  ugs. · ↗Spast  ugs., jugendsprachlich · ↗Spasti  derb · ↗Spaten  ugs. · ↗Spatzenhirn  ugs. · ↗Stoffel  ugs. · ↗Strohkopf  ugs. · ↗Tepp  ugs. · Todel  ugs., österr. · ↗Torfkopf  ugs. · ↗Torfnase  ugs., ostfriesisch · ↗Trottel  ugs. · Tuppe  ugs., kärntnerisch · Volldepp  ugs. · ↗Vollhorst  ugs. · ↗Vollidiot  derb · ↗Vollpfosten  ugs. · Vollspast  derb · ↗Volltrottel  derb · armer Irrer  ugs. · dumme Gans  ugs. · dumme Nuss  ugs. · dummes Huhn  ugs. · dummes Schaf  ugs. · dämlicher Hund  ugs., veraltend · en Beschmierten  ugs., ruhrdt. · geistiger Tiefflieger  ugs. · keine Leuchte  ugs. · taube Nuss  ugs. · trübe Tasse  ugs.
Synonymgruppe
(ein) Einfaltspinsel · ↗(ein) Gimpel · ↗(ein) Mondkalb · (ein) Simpel (sein) · (ein) schlichtes Gemüt · ↗(im Denken) schwerfällig · ↗dümmlich · ↗einfältig · nicht scharfsinnig · ↗stumpfsinnig · ↗töricht · ↗unbedarft · ↗verständnislos · von schlichter Denkungsart  ●  ↗(ein) Schaf  fig. · (sehr) einfach gestrickt  verhüllend · einfach gestrickt  fig. · ↗(ein) Schäfchen  ugs., fig. · ↗dusselig  ugs. · ↗dusslig  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Simpel seien die Fehler gewesen, die Bayer zuletzt gemacht habe.
Die Welt, 18.10.2004
Simpel gesagt geht es darum, wie das Geld verteilt wird.
Süddeutsche Zeitung, 18.09.2002
Das klingt besonders merkwürdig, denn eigentlich soll er doch ein Simpel sein.
Die Zeit, 03.02.2000, Nr. 6
Simpel, dumm, redet so daher, ohne sich was zu denken, politisch uninteressiert.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 392
Simpel in seiner Botschaft, komplex in seiner Struktur, eine neue Sprache.
Der Tagesspiegel, 17.03.2005
Zitationshilfe
„Simpel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Simpel>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Simonie
Simmerring
simmern
Simmer
simmen
Simpelfransen
simpelhaft
Simperl
simplement
Simplex