Simplifizierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSim-pli-fi-zie-rung · Simp-li-fi-zie-rung
Wortzerlegungsimplifizieren-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

simplifizierende Darstellung; (starke, übermäßige) Vereinfachung

Thesaurus

Synonymgruppe
Simplifikation · Simplifizierung · ↗Vereinfachung

Typische Verbindungen
computergeneriert

grob unzulässig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Simplifizierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb muss ich dort auch schnell wieder raus, denn diese Art der historischen Simplifizierung halte ich schwer aus.
Die Welt, 16.09.2004
Das erscheint mir eine unzulässige, die reale Lage verfälschende Simplifizierung zu sein.
Die Zeit, 11.09.1981, Nr. 38
Dieselbe Tendenz zur Simplifizierung wirkt sich auch im Geschichtsbild aus.
Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie, Frankfurt a.M: Klostermann 1985 [1929], S. 165
Gegen die Simplifizierung zu flachen Schlagwörtern ist die Tiefe und Vielfalt des damit angedeuteten Geschehens hervorzuheben.
Ramsey, I. T.: Theologie und Philosophie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 8462
Die logische Sequenz der Denkabläufe deutet auf Simplifizierung der Problemlagen hin.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 60
Zitationshilfe
„Simplifizierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Simplifizierung>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
simplifizieren
Simplifikation
simpliciter
Simplexware
Simplex
Simpliziade
Simplizität
Simplum
Sims
Simsalabim