Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Simsalabim

Worttrennung Sim-sa-la-bim
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Zauberformel
2.
abwertend Hokuspokus

Thesaurus

Synonymgruppe
Abrakadabra (Zauberspruch) · Hexhex · Hokuspokus · Simsalabim
Assoziationen
  • Bann · Behexung · Beschreiung · Verhexung · Zauber (Bann) · Zauberspruch
  • (sich) aus den Fingern saugen (können) · aus dem Nichts entstehen lassen  ●  (sich) aus dem Kreuz leiern ugs. · (sich) aus den Rippen schneiden ugs. · (sich) aus den Rippen schnitzen ugs. · aus dem Hut zaubern ugs. · generieren geh.

Verwendungsbeispiele für ›Simsalabim‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er warne davor, einfach nur auf das »große Simsalabim« von der Politik zu warten. [Süddeutsche Zeitung, 17.09.1997]
Seit gestern führt ihn die WBC auf Platz 3 der Weltrangliste – Simsalabim! [Bild, 14.04.2005]
Simsalabim, könnte man auch sagen, wären die Gründe, hierher zu kommen, nicht so gravierend. [Die Zeit, 08.03.2010, Nr. 10]
Die Mädchen quengeln, sie wollen nach Hause, fernsehen, Simsalabim Sabrina. [Die Zeit, 08.10.2003, Nr. 41]
Die Künstlerin macht kein Geheimnis aus ihrem Hang zum sinnlichen Simsalabim. [Süddeutsche Zeitung, 05.02.2001]
Zitationshilfe
„Simsalabim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Simsalabim>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sims
Simplum
Simplizität
Simpliziade
Simplifizierung
Simse
Simshobel
Simulant
Simulantin
Simulation