Simultaneität, die

Alternative SchreibungSimultanität
GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSi-mul-ta-ne-ität · Si-mul-ta-nei-tät ● Si-mul-ta-ni-tät (computergeneriert)
Grundformsimultan

Thesaurus

Synonymgruppe
Gleichlauf · ↗Gleichzeitigkeit · ↗Parallelität · Simultaneität · Simultanität
Oberbegriffe
Assoziationen
  • als · gleichzeitig mit · ↗indem · zu dem Zeitpunkt, als · zu diesem Zeitpunkt  ●  ↗wie  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Simultaneität kehrt zurück, und spätestens mit der Virtual Reality tritt der Rezipient wieder mitten ins Geschehen.
Die Zeit, 06.12.1996, Nr. 50
Sie vermitteln bereits die neue Vorstellung der Simultaneität des Lebens, der Seelenzustände, der Empfindungen.
o. A.: Lexikon der Kunst - F. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 1112
Europa feiert noch einmal, wie zuletzt 1989, als alles begann, die Simultaneität eines historischen Vorgangs, der nun zum Abschluss gekommen ist.
Die Welt, 30.04.2004
Ob nun aber auf dem Wege der Ansteckung oder durch Simultaneität - stets steht das Ganze auf dem Spiel.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 70
Man könnte einwenden, daß Simultaneität nicht erst durch die ästhetische Unterscheidung zustande kommt, sondern von jeher ein Integrationsprodukt des geschichtlichen Lebens sei.
Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode, Tübingen: Mohr 1960, S. 74
Zitationshilfe
„Simultaneität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Simultaneität>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Simultanimpfung
Simultaneum
Simultaneität
Simultandolmetscher
Simultandolmetschen
Simultankirche
Simultanpartie
Simultanschach
Simultanschule
Simultanspiel