Singeclub, der

Alternative SchreibungSingeklub
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSin-ge-club · Sin-ge-klub
WortzerlegungsingenClub
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
eWDG, 1976

Bedeutung

DDR
Synonym zu Singegruppe
Beispiel:
ein Treffen, Wettbewerb der Singeklubs

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir wollen weg von den Singeclubs, fragen nach aktuellen Trends, Tendenzen.
konkret, 1982
In der Rhythmusgruppe unseres Singeklubs ist er aktiv tätig und tritt in Diskussionen klassenbewußt auf.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 274
Heute kann jeder, der eine gute Stimme hat, in einem Chor oder in einem Singeclub mitwirken.
Braun, Anne u. Nell, Edith: Man muß sich nur zu helfen wissen, Leipzig: Verl. für die Frau 1971, S. 160
Reibereien waren unausweichlich, er wurde Lagerarbeiter und gründete ein Jahr später einen eigenen Singeklub.
Die Welt, 15.06.1999
Schon 1969 existieren über 3500 Singeklubs mit mehr als 111 000 Mitgliedern.
Bild, 13.03.1999
Zitationshilfe
„Singeclub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Singeclub>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Singebewegung
Singdrossel
singbar
Singakademie
Sing-out
Singefreizeit
Singegruppe
Singeklub
Singekreis
singen