Sinnesart, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSin-nes-art
WortzerlegungSinnArt
eWDG, 1976

Bedeutung

Wesensart, Denkungsart, Gesinnung eines Menschen
Beispiel:
Inwieweit seine, auf heftige tragische Zuspitzung gerichtete Sinnesart eine ererbte gefährliche Anlage war oder durch die besonderen Umstände der Zeit und unserer Erziehung bedingt waren, weiß ich nicht [RennKindheit229]

Thesaurus

Synonymgruppe
Gemüt · ↗Gemütsanlage · ↗Gemütsart · ↗Naturell · Sinnesart · ↗Temperament
Oberbegriffe
  • psychologische Eigenschaft
Synonymgruppe
(jemandes) Sicht der Dinge · Auffassung vom Leben · ↗Denkungsart · ↗Denkweise · ↗Geisteshaltung · ↗Gesinnung · ↗Grundeinstellung · ↗Grundhaltung · ↗Grundüberzeugung · ↗Ideologie · ↗Philosophie · Sinnesart · ↗Weltanschauung · ↗Weltauffassung · ↗Weltbild · ↗Weltsicht · ↗Weltverständnis · Wertauffassung · geistiger Standort · ideologischer Standort · wes Geistes Kind  ●  welches Sinnes  veraltet · wes Sinnes  veraltet · (die Art) wie jemand gestrickt ist  ugs., fig. · (die Art) wie jemand tickt  ugs., fig. · ↗Denke  ugs. · aus welchem Holz jemand geschnitzt ist  ugs., fig. · welchen Sinnes  geh.
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur so kann ein moralischer Charakter gegründet und eine allmähliche »Reform der Sinnesart« bewirkt werden.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 3099
Sanfte Sinnesart scheint dringend nötig, denn der Kaiser ist seiner Frau, die ihm 16 Kinder schenkt, notorisch untreu.
Bild, 14.05.1999
Can Grande, der Herrscher aus der kraftvollen Sinnesart der Gotik, spielte dort ein von Schönheit funkelndes Spiel mit dem Leben und mit der Kunst.
Die Zeit, 10.04.1958, Nr. 15
Nach ESCMENMAYER sind alle specifischen Sinnesarten »gleichsam nur verschiedene Refractionen eines Gemeinsinns«.
Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe - G. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1904], S. 9961
Drusus' Sinnesart war mehr zur Härte geneigt; er ließ Vibulenus und Percennius vorrufen und umbringen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 30589
Zitationshilfe
„Sinnesart“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sinnesart>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sinnesänderung
Sinnerhellung
Sinnergänzung
Sinnerfüllung
sinnerfüllt
Sinnesbetäubung
Sinnesdatum
Sinneseindruck
Sinnesempfindung
Sinneserfahrung