Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sinnstiftung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sinnstiftung · Nominativ Plural: Sinnstiftungen
Worttrennung Sinn-stif-tung
Wortzerlegung Sinn Stiftung

Thesaurus

Synonymgruppe
Sinngebung · Sinnstiftung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Sinnstiftung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sinnstiftung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sinnstiftung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade diese Sinnstiftung fehlt in den von vielen als überholt empfundenen religiösen Ritualen der Kirche. [Süddeutsche Zeitung, 27.12.2002]
In der mehrfach schwer geschundenen Stadt dient er zur Sinnstiftung. [Süddeutsche Zeitung, 27.12.2000]
Nun werde immer auf die Politik geschaut, aber diese sei ein »für Sinnstiftung denkbar ungeeigneter Ort". [Süddeutsche Zeitung, 20.02.1997]
Sie hüpfen querfeldein, sie schlagen Haken und entziehen sich kichernd jeder Sinnstiftung. [Die Zeit, 04.10.2010, Nr. 40]
Denn es geht ja letztlich ohnehin nicht um wissenschaftliche Analyse, sondern um Sinnstiftung. [Der Tagesspiegel, 12.10.2001]
Zitationshilfe
„Sinnstiftung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sinnstiftung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sinnspruch
Sinnpflanze
Sinnorientierung
Sinnlosigkeit
Sinnlichkeit
Sinnstruktur
Sinnsuche
Sinnsystem
Sinnverlust
Sinnverstehen