Sinnstruktur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sinnstruktur · Nominativ Plural: Sinnstrukturen
Aussprache 
Worttrennung Sinn-struk-tur

Typische Verbindungen zu ›Sinnstruktur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sinnstruktur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sinnstruktur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dessen ungeachtet ist es das Ziel der Autoren, neben den äußeren Gegebenheiten die inneren Sinnstrukturen für die Öffnung zur Kirche herauszuarbeiten.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.1999
Gemeinsam akzeptierte Sinnstrukturen individueller Wirklichkeiten ersparen es, in jeder Situation alle Verhaltensaspekte untereinander aushandeln zu müssen.
Kriz, Jürgen: Methodenkritik. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 24434
Der dort der Natur angetane Zwang schien ein eindeutiges Abbild höfisch-hierarchischer Sinnstruktur.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 479
In ähnlicher Weise konzipiert Mead Internalisierung als Verinnerlichung von objektiven Sinnstrukturen.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 3
Der linke afroamerikanische Kulturkritiker Cornel West spricht von der Vernichtung der Sinnstrukturen in den schwarzen Communities.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.2001
Zitationshilfe
„Sinnstruktur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sinnstruktur>, abgerufen am 27.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sinnstiftung
sinnstiftend
Sinnspruch
sinnreich
Sinnpflanze
Sinnsuche
Sinnsystem
sinnverloren
Sinnverlust
Sinnverstehen