Situationskomödie

WorttrennungSi-tu-ati-ons-ko-mö-die · Si-tua-ti-ons-ko-mö-die
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Komödie, deren komische Wirkung bes. durch Verwechslungen, Verkettung überraschender Umstände, Intrigen o. Ä. entsteht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei ist die Produktion nicht aufwendiger als die anderer Situationskomödien.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.1997
Genau damit aber wird diese scheinbar harmlose Situationskomödie zum heimtückischen Gruppenporträt unserer Zeit.
Die Zeit, 03.03.1989, Nr. 10
Seit 20. Oktober hat RTL mittags um 12.30 Uhr mit der Situationskomödie Hör mal, wer da hämmert Erfolg.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.1996
In dieser Situationskomödie um ein armes Liebespaar, das schichtweise im gleichen Bett schläft, ironisiert Berger den pompösen Ausstattungsstil der UFA.
Die Zeit, 14.07.1972, Nr. 28
Zitationshilfe
„Situationskomödie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Situationskomödie>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Situationskomik
situationsgerecht
situationsgebunden
Situationsethik
Situationsdeutung
Situationsphobie
Situationsplan
Situationspsychose
situationsspezifisch
situativ