Sitzenbleiber, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sitzenbleibers · Nominativ Plural: Sitzenbleiber
Aussprache
WorttrennungSit-zen-blei-ber (computergeneriert)
Wortzerlegungsitzenbleiben-er
eWDG, 1976

Bedeutung

salopp jmd., der in der Schule sitzengeblieben ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abbrecher Klasse Quote Schulabbrecher Sonderschüler Zahl kosen potenziell prominent

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sitzenbleiber‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Noten sind in vielen Fächern eher besser als schlechter geworden, die Zahl der Sitzenbleiber blieb gleich.
Die Zeit, 06.10.2006, Nr. 19
Unnötige Kosten verursache auch die ständig wachsende Zahl von Sitzenbleibern.
Süddeutsche Zeitung, 07.03.2003
Gibt es das, daß einer das Ziel seiner Klasse erreicht, sich aber weiter als ewigen Sitzenbleiber betrachtet?
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 274
Potentielle Sitzenbleiber müßten zusätzlichen Unterricht erhalten und individuell gefördert werden, hieß es weiter.
Die Welt, 08.06.2005
Niemals hätte ich es für möglich gehalten, dass wir von einem Stab Sitzenbleiber regiert werden - sicher will man das Sitzenbleiben deshalb abschaffen.
Bild, 06.02.2002
Zitationshilfe
„Sitzenbleiber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sitzenbleiber>, abgerufen am 18.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sitzenbleiben
sitzen lassen
sitzen bleiben
sitzen
Sitzefleisch
sitzenlassen
Sitzerhöhung
Sitzfallschirm
Sitzfalte
Sitzfläche