Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sitzfläche, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sitzfläche · Nominativ Plural: Sitzflächen
Aussprache 
Worttrennung Sitz-flä-che
Wortzerlegung sitzen Fläche
eWDG

Bedeutung

Oberfläche des zum Sitzen bestimmten Teiles einer Sitzgelegenheit
Beispiele:
eine gewölbte, ausgebuchtete, lederbezogene Sitzfläche
Sessel und Stühle mit geflochtenen Sitzflächen

Typische Verbindungen zu ›Sitzfläche‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sitzfläche‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sitzfläche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Meine Mutter stemmte die Arme auf den Rand der Sitzfläche. [Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 86]
Er kletterte auf die schmale Sitzfläche, suchte Halt mit den Füßen. [Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 89]
Bei diesem System ist über einer verstellbaren Sitzfläche ein kuppelförmiges Display angebracht. [C't, 1999, Nr. 7]
Die Sitze werden zwar schmaler, doch die Sitzfläche bleibt unverändert. [Die Zeit, 20.09.1985, Nr. 39]
Wer sich eine Pause gönnen will, kann auf der Sitzfläche des Wagens Platz nehmen, die Räder blockieren dann sofort. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2004]
Zitationshilfe
„Sitzfläche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sitzfl%C3%A4che>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sitzfleisch haben
Sitzfleisch beweisen
Sitzfleisch
Sitzfalte
Sitzfallschirm
Sitzgelegenheit
Sitzgruppe
Sitzgröße
Sitzhaltung
Sitzheizung