Sitzfläche, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Sitz-flä-che
Wortzerlegung sitzenFläche
eWDG, 1976

Bedeutung

Oberfläche des zum Sitzen bestimmten Teiles einer Sitzgelegenheit
Beispiele:
eine gewölbte, ausgebuchtete, lederbezogene Sitzfläche
Sessel und Stühle mit geflochtenen Sitzflächen

Typische Verbindungen zu ›Sitzfläche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sitzfläche‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sitzfläche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Sitzfläche ist so breit, dass man sich in allen nur erdenklichen Stellungen lümmeln kann.
Der Tagesspiegel, 15.03.2001
Auf die aus zwei Brettern bestehende Bank paßt keine menschliche Sitzfläche.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.1998
Meine Mutter stemmte die Arme auf den Rand der Sitzfläche.
Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 86
Er kletterte auf die schmale Sitzfläche, suchte Halt mit den Füßen.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 89
Die Sicherheit in der Sitzhaltung ist abhängig von der Sitzfläche.
Suck, Hans: Die Hygiene der Schulbank, Berlin: Wiegandt & Grieben 1902, S. 6
Zitationshilfe
„Sitzfläche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sitzfl%C3%A4che>, abgerufen am 24.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sitzfalte
Sitzfallschirm
Sitzerhöhung
sitzenlassen
Sitzenbleiber
Sitzfleisch
Sitzgelegenheit
Sitzgröße
Sitzgruppe
Sitzhaltung