Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Skalierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Skalierung · Nominativ Plural: Skalierungen
Aussprache 
Worttrennung Ska-lie-rung

Typische Verbindungen zu ›Skalierung‹ (berechnet)

ausgeschaltet eingeschaltet erfolgen erlauben mehrdimensional multidimensional

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Skalierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Skalierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Programm ermittelt zunächst die Skalierung für eine nahezu bildschirmfüllende Darstellung. [C't, 1994, Nr. 2]
Man kann sie auch unterbrechen oder völlig separat mit unterschiedlichen Skalierungen versehen. [C't, 1993, Nr. 3]
Außerdem übernehmen die meisten Grafikkarten auch gleich noch die Skalierung. [C't, 2000, Nr. 13]
Bei verknüpften Bildern vergißt es die Skalierung grundsätzlich, auch wenn man die Bilddateien gar nicht angerührt hat. [C't, 1997, Nr. 9]
Besonders verheerend wirkte sich die Skalierung der Bilder auf 110 Prozent aus. [C't, 1997, Nr. 8]
Zitationshilfe
„Skalierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Skalierung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Skalierbarkeit
Skalenzeiger
Skalenwert
Skalenoeder
Skalenertrag
Skalp
Skalpell
Skalpierung
Skandal
Skandalaffäre