Skarabäus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Skarabäus · Nominativ Plural: Skarabäen
Aussprache
WorttrennungSka-ra-bäus (computergeneriert)
HerkunftGriechisch → Latein
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Pillendreher
Beispiel:
Große Schmeißfliegen umsummten die Losung, an der Skarabäen emsig bei der Arbeit waren [SchomburgkAfrika359]
2.
Nachbildung von 1 aus Stein, Ton oder Metall, die im alten Ägypten als Siegel oder Amulett benutzt wurde

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amulett afrikanisch geflügelt golden ägyptisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Skarabäus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und siehe da, die beschuhten Skarabäen krabbelten auch im heißesten Sand nicht mehr auf ihre Kugeln.
Die Zeit, 28.10.2013, Nr. 43
In Palästina ist die Verwendung von Skarabäen mit Siegelfläche sehr verbreitet.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 34509
Der Skarabäus, den man dem Ägypter ins Grab mitgab, machte ihn im Jenseits fähig, dem Totenrichter zu widerstehen und seine Sünden zu verschweigen.
Gehlen, Arnold: Der Mensch, Berlin: Junker und Dünnhaupt 1940, S. 462
In die Dosen wandern neuerdings Heuschrecken, Skarabäen, Seidenraupen und Ameiseneier.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.2000
Das Motiv der Spirale wird von orientalischen Herrschern zur Ausschmückung ihrer Paläste herangezogen und findet sich mit Vorliebe auf ägyptischen Skarabäen.
Schachermeyr, Fritz: Ursprung und Hintergrund der griechischen Geschichte. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 22701
Zitationshilfe
„Skarabäus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Skarabäus>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Skapulier
Skapulamantik
Skapulamantie
Skapolith
Skaphander
Skaramuz
Skarifikation
Skarn
Skart
skartieren