Skateboard, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache  [ˈskɛɪ̯tbɔːɐ̯d] · [ˈskeːtbɔːɐ̯t]
Worttrennung Skate-board
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

als Spiel- und Sportgerät dienendes Brett auf vier federnd gelagerten Rollen, mit dem man sich stehend (durch Abstoßen) fortbewegt und das nur durch Gewichtsverlagerung gesteuert wird; Rollerbrett

Thesaurus

Synonymgruppe
Rollbrett · Rollerbrett · Skateboard
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Skateboard‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Skateboard‹.

Verwendungsbeispiele für ›Skateboard‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als beide auf gleicher Höhe waren, habe die Frau plötzlich gegen das Skateboard getreten.
Die Zeit, 29.07.2011 (online)
Er sieht aus, als müsse er eigentlich ein Skateboard unter dem Arm halten.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.2003
Ich meine, wir verdienen jedes Jahr etliche Millionen, gehen aber abends raus auf die Straße und fahren zusammen Skateboard.
Der Tagesspiegel, 28.05.2004
Auf der vorliegenden CD-ROM dreht sich alles rund um diese radlosen Skateboards.
C't, 1995, Nr. 3
Bevor die Pioniere des Snowboardsports die Skipisten unsicher machten, rollerten sie zumeist auf Skateboards über die Asphaltwege der Städte.
o. A. [tho]: Halfpipe. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Zitationshilfe
„Skateboard“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Skateboard>, abgerufen am 07.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Skatclub
Skatbruder
Skatblatt
Skatabend
Skat
skateboarden
Skateboarder
skaten
Skater
Skating