Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Skeptiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Skeptikers · Nominativ Plural: Skeptiker
Aussprache 
Worttrennung Skep-ti-ker
Wortbildung  mit ›Skeptiker‹ als Erstglied: Skeptikerin  ·  mit ›Skeptiker‹ als Letztglied: Coronaskeptiker · Euroskeptiker2 · Euroskeptiker1 · Impfskeptiker · Klimaskeptiker
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
zu einem durch Skepsis bestimmten Denken, Verhalten neigender Mensch
2.
Philosophie Anhänger des Skeptizismus
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Skepsis · skeptisch · Skeptiker
Skepsis f. ‘Zweifel, Bedenken, mißtrauische Vorsicht’, gelehrte Übernahme (vereinzelt 2. Hälfte 17. Jh., geläufig seit 19. Jh.) von griech. sképsis (σκέψις) ‘Betrachtung, Überlegung, Untersuchung’, zu griech. sképtesthai (σκέπτεσθαι) ‘umherschauen, sich umsehen, spähen, betrachten, erwägen, prüfen’. skeptisch Adj. ‘zweifelnd, bedenklich, mißtrauisch, kühl abwägend’ (18. Jh.), griech. skeptikós (σκεπτικός) ‘nachdenkend, überprüfend’. Skeptiker m. ‘wer zweifelt, immer mißtrauische Vorbehalte hat, Anhänger oder Vertreter des Skeptizismus’, einer griechischen Philosphenschule des 3. Jhs. v. u. Z., bzw. (seit 17. Jh.) ‘Vertreter agnostizistischer (zuerst in Frankreich und England aufgekommener) philosophischer Richtungen’; seit dem 16. Jh. in der latinisierten Form Scepticus in dt. Texten, dann (Anfang 18. Jh.) eingedeutscht Skeptiker; vgl. griech. Σκεπτικός ‘Vertreter der skeptizistischen Philosphenschule’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Bedenkenträger · Defätist · Pessimist · Schwarzmaler · Schwarzseher · Skeptiker · Spielverderber · Unkenrufer · Zweifler  ●  Defaitist  schweiz. · Bremser  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Fatalist · Schicksalsergebener · Schicksalsgläubiger
  • Kleingläubiger · Lauer · Verzagter · Zweifler

Typische Verbindungen zu ›Skeptiker‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Skeptiker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Skeptiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Skeptiker, solche, die aus der Geschichte gelernt hatten, konnten leicht vorhersagen, daß sie sich nicht erfüllen würde. [Mann, Golo: Schlußbetrachtung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 17864]
Immerhin räumen die kanadischen Skeptiker der Methode eine Chance ein. [Die Zeit, 02.03.2000, Nr. 10]
Wie bringt man den ethischen Skeptiker dazu, sich solidarisch zu verhalten? [Die Zeit, 10.06.1999, Nr. 24]
Skeptiker wird sie nun schon mit ihrer Nähe zur Macht besänftigen. [Die Zeit, 01.10.1998, Nr. 41]
Seine Vision von der Welt war die des rüden Skeptikers. [Die Zeit, 07.11.1997, Nr. 46]
Zitationshilfe
„Skeptiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Skeptiker>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Skepsis
Skenographie
Skenografie
Skene
Skelettpräparat
Skeptikerin
Skeptizismus
Sketch
Ski
Ski-Resort