Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Skigebiet, das

Alternative Schreibung Schigebiet
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Skigebiet(e)s · Nominativ Plural: Skigebiete
Aussprache 
Worttrennung Ski-ge-biet · Schi-ge-biet
Wortzerlegung Ski Gebiet
Wortbildung  mit ›Skigebiet‹ als Letztglied: Sommerskigebiet
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

für den Skilauf geeignetes Gebiet

Typische Verbindungen zu ›Skigebiet‹ (berechnet)

Alpe Alpenhauptkamm Betreiber Erschließung Ostalpe Piste Punkt Renaturierung Talstation Verbindung Zusammenschluß allgäuer alpin bündner davoser erschließen erschlossen garmischer gelegen hochgelegen höchstgelegen kitzbüheler locken oberammergauer schneesicher südtiroler tiroler walliser weitläufig zusammenhängend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Skigebiet‹.

Verwendungsbeispiele für ›Skigebiet‹, ›Schigebiet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann gibt er mir noch zwei richtig unförmige Skier, und wir brechen auf ins Skigebiet. [Die Zeit, 23.04.2013, Nr. 13]
Immer mehr Skigebiete versuchen nun, sich durch eine Erweiterung in höhere Lagen abzusichern. [Die Zeit, 30.11.2006, Nr. 49]
Die Straße haben wir dieses Mal verloren, das Skigebiet schon vor zehn Jahren. [Die Zeit, 13.08.2001, Nr. 33]
In diesem Winter hat das Unternehmen kräftig in sein Skigebiet investiert, rund 55 Millionen Mark. [Die Zeit, 06.03.1992, Nr. 11]
Les Ares, das aufstrebende Skigebiet, rief, und er ließ sich rufen. [Die Zeit, 07.03.1986, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Skigebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Skigebiet>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Skifuni
Skiflug
Skiflieger
Skifliegen
Skifflegroup
Skigymnastik
Skihase
Skihaserl
Skihersteller
Skihose