Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Skikleidung, die

Alternative Schreibung Schikleidung
Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ski-klei-dung ● Schi-klei-dung
Wortzerlegung Ski Kleidung

Verwendungsbeispiele für ›Skikleidung‹, ›Schikleidung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Skikleidung vieler Hersteller ist inzwischen so eng anliegend geschneidert, dass die Teile auch auf der Straße getragen werden können. [Der Tagesspiegel, 09.01.2005]
Die Frage ist nur, ob sich die beiden in ihrer alten Skikleidung unter die wahren Snowboarder wagen können. [Süddeutsche Zeitung, 29.01.1999]
Noch spürbarer wird die Rechnung, wenn die stattlichen Preise für Skikleidung und sonstige sportliche Ausrüstung mitgerechnet werden. [Die Zeit, 28.10.1977, Nr. 44]
Skikleidung darf den Schnee nicht festhalten, muß daher aus Stoffen mit glatter Oberfläche sein. [o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 291]
Wenns gar nicht klappt mit den Brettern im Schnee, dann hat kein Ü‑40‑Teilnehmer unnötig Geld für Skier oder Skikleidung ausgegeben. [Der Tagesspiegel, 12.12.2004]
Zitationshilfe
„Skikleidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Skikleidung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Skikjöring
Skikanone
Skijöring
Skihütte
Skihose
Skiklub
Skikurs
Skikursus
Skilanglauf
Skilangläufer