Skonto, der oder das

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Skontos · Nominativ Plural: Skontos
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Skontos · Nominativ Plural: Skontos
Aussprache
WorttrennungSkon-to
HerkunftItalienisch
eWDG, 1976

Bedeutung

Bankwesen Preisnachlass, Abzug, den der Lieferant entsprechend den Zahlungsbedingungen bei sofortiger oder vorfristiger Zahlung gewährt
Beispiel:
5% Skonto gewähren
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Diskont · Diskonto · diskontieren · Skonto
Diskont, m. älter Diskonto m. ‘Zinsabzug bei Ankauf von noch nicht fälligen Wechseln, Zinsvergütung’. Der im 17. Jh. entlehnte Fachausdruck des Bankgeschäfts beruht auf ital. disconto ‘allmähliche oder vorzeitige Abzahlung einer Schuld’, einer älteren Nebenform von gleichbed. ital. sconto ‘Abzug, Preisnachlaß’ (vgl. mlat. discomputare ‘abrechnen, abziehen’). Beide Varianten gehören als Gegenbildungen zu ital. conto ‘Rechnung’ (s. ↗Konto). Die Verkürzung zu Diskont erfolgt wohl unter Einfluß von gleichbed. frz. discompte (üblich im 17./18. Jh.) oder engl. discount, die ebenfalls Übernahmen aus dem Ital. sind. diskontieren Vb. ‘den Diskont abziehen, Wechsel vor ihrer Fälligkeit gegen Zinsabzug kaufen’ (17. Jh.). Skonto m. n. Preisnachlaß bei fristgerechter Zahlung, Übernahme (17. Jh.) von ital. sconto (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
Abzug vom Rechnungsbetrag · Barzahlungsnachlass · Rechnungsabzug (bei Einhaltung der Skontofrist) · Skonto
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Barzahlung Rechnung trainieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Skonto‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer über 65 Jahre alt ist, erhält ein Skonto entsprechend seiner Jahre.
Süddeutsche Zeitung, 07.02.1995
Diese vergütet den Gegenwert unter Abzug eines vereinbarten Skontos (etwa 3 bis 4 v. H.) meistens zweimal im Monat in bar.
Die Zeit, 16.02.1953, Nr. 07
Dennoch habe sie angeordnet, nach 60 Tagen nicht mehr die bisher üblichen zwei Prozent Skonto einzubehalten.
Die Welt, 12.05.2005
Die lettischen Spieler trainierten bei Skonto seit frühester Jugend zusammen.
Der Tagesspiegel, 10.06.2004
Bei den Mengen, die wir abnehmen, kriegen wir natürlich Skonto.
Bild, 12.02.1999
Zitationshilfe
„Skonto“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Skonto>, abgerufen am 15.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
skontieren
Skolopender
Skolopalorgan
Skoliose
Skolion
skontrieren
Skontro
Skooter
Skopolamin
Skopophilie