Slawentum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungSla-wen-tum (computergeneriert)
WortzerlegungSlawe-tum
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wesen u. Kultur der Slawen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon jetzt sieht es sich bitter bestraft für seinen Bund mit dem Slawentum.
Nordwestdeutsche Zeitung, 02.08.1914
Das alles geschehe aus Furcht vor dem Slawentum, das Saloniki erobern wolle.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 05.03.1926
Die Vorstellung von dem unausweichlichen Kampf mit dem Slawentum verfestigte sich zum Dogma.
Die Zeit, 17.03.2005, Nr. 12
Als Nachfolger setzt sich nun das Slawentum in das vom Deutschtum Erschaffene.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 08.03.1929
Die „nationalen“ Elemente aber, durch den doppelten Gegensatz zu Slawentum und Kommunismus befördert, schlossen sich schon während des Krieges stärker an England an.
Die Zeit, 04.07.1946, Nr. 20
Zitationshilfe
„Slawentum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Slawentum>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Slawe
slargando
Slapstick
Slangwort
Slang
slawisch
slawisieren
Slawismus
Slawist
Slawistik