Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Smartphone, das

Alternative Schreibung Smart Phone
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Smartphones · Nominativ Plural: Smartphones
Aussprache  [ˈsmaːɐ̯tfoʊ̯n]
Worttrennung Smart-phone · Smart Phone
Rechtschreibregel § 37 (E4)
Herkunft aus gleichbedeutend smartphoneengl zu smartengl ‘intelligent’ und phoneengl, Kurzform von telephoneengl ‘Telefon’
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Smartphones in Benutzung
Smartphones in Benutzung
(Senado Federal, CC BY 2.0)
internetfähiges Mobiltelefon, das meist über einen berührungsempfindlichen Bildschirm bedient wird
in der Regel mit umfangreichen Zusatzfunktionen wie Digitalkamera, Navigation und Medienabspielgerät ausgestattet und durch Softwareapplikationen (Apps) erweiterbar
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein internetfähiges, hochwertiges, leistungsfähiges Smartphone
als Akkusativobjekt: Smartphones produzieren, mit etw. ausstatten; ein Smartphone benutzen, nutzen
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Betriebssystem, Anwendungen, Programme für das Smartphone; mit dem Smartphone surfen, fotografieren; etw. auf dem Smartphone speichern
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Smartphone mit [einem bestimmten] Betriebssystem, mit [virtueller] Tastatur, mit [berührungsempfindlichem, großem] Bildschirm, im [Mobilfunk-]Netz
als Genitivattribut: eine [bestimmte] Generation, Version eines Smartphones; der Boom, Erfolg, Siegeszug des Smartphones
Beispiele:
Ein bedeutender Teil der […] Bevölkerung trägt zumindest ein Smartphone ständig bei sich, um damit zu telefonieren, E‑Mails oder SMS zu verschicken oder im Internet zu surfen. [Der Standard, 15.06.2013]
Inzwischen sind Smartphones, also internetfähige Mobiltelefone, aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. [Die Zeit, 12.04.2010, Nr. 15]
Am Smartphone können neben der klassischen Auswahl am Bildschirm auch die Zoomfunktion und die »Wischfunktion« genutzt werden. [Die Zeit, 28.05.2015 (online)]
Smartphones, also leistungsfähige, internetfähige Handys mit berührungsempfindlichen Bildschirmen, finden reißenden Absatz. [Der Spiegel, 05.03.2013 (online)]
Viele Inhalte wie die tägliche Zeitung oder Videoclips werden inzwischen auf Smartphones mithilfe von Apps (Applikationen) statt dem traditionellen Browser konsumiert. [Der Standard, 24.11.2009]
Mit den Smartphones wird man auch ganz altmodisch telefonieren können. [Der Spiegel, 15.03.1999]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Smart Phone · internetfähiges Mobiltelefon  ●  Smartphone  engl., Hauptform · Handy  ugs. · Schlauphon  ugs., scherzhaft
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • I-Phone  ●  iPhone Markenname
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Smartphone‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Smartphone‹.

Zitationshilfe
„Smartphone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Smartphone>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Smartmeter
Smartie
Smartgrid
Smartglasses
Smartcard
Smartwatch
Smash
Smashhit
Smegma
Smiley