Snowboard, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSnow-board
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

als Sportgerät dienendes Brett für das Gleiten auf Schnee

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alpinski Beachvolleyball Biathlon Bigfoot Carver Carving-Ski Carvingski Curling Frauen-Eishockey Freestyle Langlauf Langlaufski Monoski Mountainbike Rodeln Schlitten Schlittschuh Schneeschuh Ski Skier Skistiefel Surfbrett Telemark Tennisschläger Wasserski anschnallen ausleihen schnallen teilbar unterschnallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Snowboard‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit den frühen Neunzigern nehmen sie auf dem Snowboard lässig weite Kurven.
Die Zeit, 07.03.2007, Nr. 11
Rund eine Million Deutsche schnallen winters das Snowboard unter, mit dem man so schön tänzerisch dahin schwingen kann.
Der Tagesspiegel, 11.01.2004
Er hatte mit seinem Snowboard vom höchsten Berg der Erde abfahren wollen.
Bild, 12.09.2002
Auch die Organisatoren beim Snowboard sehen die Lage noch nicht als dramatisch an.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.1998
Ich kenne sämtliche Tiefschneepisten Frankreichs und bin jetzt auf Snowboard umgestiegen.
Hildebrandt, Dieter: Der Anbieter, Berlin: Verl. Volk und Welt 1994, S. 45
Zitationshilfe
„Snowboard“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Snowboard>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Snow
Snooker
snobistisch
Snobismus
Snobeffekt
snowboarden
Snowboarder
Snowboarding
SO
so daß