Sodom

Grammatik Substantiv
Worttrennung So-dom
Wortbildung  mit ›Sodom‹ als Erstglied: ↗sodomisieren
eWDG, 1976

Bedeutung

in der Bibel erwähnte mythische Stadt
gehoben, übertragen, biblisch Sodom und GomorrhaSinnbild für Sünde und Lasterhaftigkeit
Beispiel:
wenn die »Deutsche Tageszeitung« Berlin ein Sündenbabel, einen Asphaltsumpf, ein Sodom und Gomorrha nannte [ FalladaWolf1,84]

Typische Verbindungen zu ›Sodom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sodom‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sodom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So ähnlich muß einst Lots Weib vor Sodom erstarrt sein.
Die Zeit, 04.11.1983, Nr. 45
Er erkannte seinen Fehler, wurde aus der sündigen Stadt Sodom hinweggeführt - und vor der Vernichtung gerettet.
Bild, 05.01.2004
Mein Lied von Sodoms Vernichtung bekam keine dreizehnte Strophe mehr.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18386
Einer Pilgerin ist von daheimgebliebenen Nonnen nahegelegt worden, die Städte Sodom und Gomorrha aufzusuchen.
Bauer, Hans: Wenn einer eine Reise tat, Leipzig: Koehler & Amelang 1973, S. 41
Auch die Sage von der Zerstörung Sodoms und Gomorrhas durch Feuer und Schwefel gehört hierher.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 15427
Zitationshilfe
„Sodom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sodom>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sodoku
Sode
Sodbrennen
Sodawasser
sodass
Sodom und Gomorra
Sodom und Gomorrha
Sodomie
sodomisieren
Sodomit