Sokratiker
WorttrennungSo-kra-ti-ker (computergeneriert)
Wortzerlegungsokratisch-iker
Wortbildung mit ›Sokratiker‹ als Letztglied: ↗Vorsokratiker
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Vertreter der Sokratik und der an sie anknüpfenden Richtungen

Typische Verbindungen
computergeneriert

einseitigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sokratiker‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Titel des Werkes markiert für den Sokratiker Strauss ein radikales Entweder-Oder.
Süddeutsche Zeitung, 07.01.1998
Nur durch einen glücklichen Zufall wurde er von Annikeris, einem Sokratiker der kyrenaischen Schule, dort entdeckt und losgekauft.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 1: Altertum und Mittelalter. In: Mathias Bertram (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1948], S. 2580
Zitationshilfe
„Sokratiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sokratiker>, abgerufen am 21.04.2018.

Weitere Informationen …