Solaranlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Solaranlage · Nominativ Plural: Solaranlagen
Aussprache 
Worttrennung So-lar-an-la-ge
Wortzerlegung solar Anlage
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

technische Vorrichtung, die die Strahlungsenergie der Sonne in Wärmeenergie oder elektrische Energie umwandelt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine photovoltaische, thermische, dezentrale, integrierte Solaranlage
als Akkusativobjekt: eine Solaranlage einbauen, installieren, montieren, betreiben
in Präpositionalgruppe/-objekt: Energie, Strom aus Solaranlagen; Hersteller, Betreiber, Besitzer von Solaranlagen; der Bau von Solaranlagen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Solaranlage zur Stromerzeugung, Warmwasserbereitung, Warmwassererzeugung, auf dem Dach
in Koordination: Solaranlagen und Windräder, Windparks, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke, Biogasanlagen, Wasserkraftwerke
Beispiele:
Solaranlagen wandeln das Sonnenlicht in Wärme um. [Frankfurter Rundschau, 11.03.1998]
Auf vielen Gebäuden sind Solaranlagen installiert, die bei Sonnenschein das lokale Verteilnetz mit Strom fluten. [Süddeutsche Zeitung, 21.12.2018]
Wir haben eine Solaranlage zu Hause auf dem Dach[…]. [Die Zeit, 07.01.2009, Nr. 3]
Mit einer Solaranlage lassen sich Energiekosten reduzieren. [Berliner Zeitung, 02.11.2005]
In der sonnenarmen Bundesrepublik waren Ende 1977 etwa 5000 Solaranlagen in Betrieb. [Der Spiegel, 20.11.1978, Nr. 47]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Solaranlage‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Solaranlage‹.

Zitationshilfe
„Solaranlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Solaranlage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Solanum
Solanin
Sokratiker
Sokratik
Sojaöl
Solararchitektur
Solarbatterie
Solardach
Solarenergie
Solarfabrik